Wissenschaftliche Dienste
 
zurück
 
Warum lohnt eine Kooperation im Bereich Wissenschaftliche Dienste?

Bei vielen, den Fachbereichen zugewachsenen Aufgaben (z.B. quantitativen (evaluativen) Fragen der Fragebogenentwicklung, Erhebung und Verarbeitung von Massendaten, Dateninterpretation sowie Erstellung von Berichten) ist es erheblich kostengünstiger und oft schneller, auf den Schwerpunkt Wissenschaftliche Dienste des IWB Bielefeld zurückzugreifen.

Die Hauptgründe für eine Kooperation sind

  • Kostenersparnis (=> Kooperationsbeispiele zu den Stichworten Kosten, Entlastung, Expertise)
  • Zeitersparnis und
  • organisatorische Entlastung
  • Unterstützung in Aus- und Weiterbildung
  • Erlernen von kosten- und zeiteffizienter Vorgehensweise und Organisation alltäglicher und projektbezogener Tätigkeiten (vgl. Wissenschaftliche Dienste, Gebiete 2-6)
  • bei hoher inhaltlicher Expertise, ausgereifter Methodik und ausgereiften Instrumenten.

Eine Kooperation mit dem IWB Bielefeld spart

  • Personalauswahlprozeduren,
  • Einarbeitungszeit neuer Mitarbeiter/innen bzw. Einarbeitung / Ausbildung vorhandener Mitarbeiter/innen in neue Arbeitsfelder,
  • Bereitstellung eines konkreten Arbeitsplatzes (Raum, Möbel, Technik) usw..

Schon nach kurzer Zeit einer sich dauerhaft entwickelnden Partnerschaft zwischen Ihnen und uns verfügen Sie über bereits vorinformierte, vertrauenswürdige Kooperanden, die in kurzer Zeit zur Stelle und einsatzfähig sind.

Pool empirischer Daten für Vergleiche

Das IWB Bielefeld verfügt zudem über einen der größten Pools an empirischen Daten über Lehre, Studium, Lehrende und Studierende in Deutschland. Unsere Projekte können auf viele Vergleichsdaten zurückgreifen. Über 40.000 Studierende und rd. 10.000 Lehrende an Universitäten und Fachhochschulen sind von uns schriftlich und z.T. mündlich umfangreich befragt worden. Der Fragebogen umfasst 18-22 Druckseiten. In ihm ist das Gesamtgebiet der Situation von Lehre und Studium umfassend abgebildet. Entsprechend vielfältige Informationen liegen vor.